Spezialschuss aus Pro Sieben "Alle gegen Einen"

Drucken  

Am vergangenen Samstagabend (10.11.2018) wirkte Iris Mikulaschek, Bogenschützin der Schießfreunde Freischütz Tell St Tönis, in der Pro 7-Fernsehshow „Alle gegen Einen“ mit. In der Spielshow um 100.000 Euro zeigte sie im Finalspiel einen Spezialschuss mit ihrem  Olympischen Recurvebogen.

Die 21jährige Medizinstudentin aus Krefeld, Iris Mikulaschek, ist seit 14 Jahren Mitglied beim SFT in Tönisvorst. Sie gehört seit mehreren Jahren dem Bogenkader des Rheinischen Schützenbundes (RSB) an und hat in den vergangenen Jahren in den unterschiedlichsten Wettbewerben und Altersklassen diverse Landesverbands- und Deutsche Meistertitel, sowohl in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung, erringen können.

Der Sender Pro 7 hatte sie aufgrund von Zeitungsberichten gefunden und angesprochen, ob sie nicht als erfolgreiche Sportlerin an der Fernsehshow „Alle gegen Einen“ mitmachen möchte. Schon seit dem Sommer liefen die Vorbereitungen auf das große Ereignis in Köln. Lange wurde mit Vater, Dr. Peter Mikulaschek, und dem Fernsehteam an der Technik und dem richtigen Material gefeilt. Die Aufgabe lautete, mit einem einzigen Schuss 50 ca. 380 Gramm schwere Äpfel aus Ton, die hintereinander  in einer Vorrichtung an Papierzetteln aufgehängt waren, abzuschießen. Der Pfeil sollte dabei die Papierzettel durchbohren und so die Äpfel  zum Absturz bringen. Die Schwierigkeit lag unter anderem dabei an der Tatsache, dass der Pfeil nicht gerade, sondern in einer Parabel fliegt und dabei gleichzeitig noch eine Rotationsbewegung ausführt, nachdem er mit bis zu 250 Stundenkilometer den Bogen verlassen hat.  

Gegen 23:30 Uhr war es dann soweit. Den zahlreichen mitfiebernden Familienangehörigen, Bekannten und den vielen mitgereisten Schützinnen und Schützen des SFT stockte der Atem, als Iris Mikulaschek zum Schuss ansetze. Noch bei den letzten Proben hatte sie jeweils nur 25 bis 30 Äpfel „gepflückt“. Nun  in der Livesendung, vor über 500 Zuschauern im Studio und einem Millionenpublikum an den Bildschirmen, gelang ihr die  Sensation. Hochkonzentriert und mit einem präzisen Schuss räumte sie alle 50 Äpfel ab!

Unter dem tosenden Applaus der Studiozuschauer und dem lautstarken Jubel ihrer SFT-Fans, war sie zunächst wohl selber von ihrer grandiosen Leistung überrascht. Selbst Moderator Elton war beeindruckt von dieser Performance. „Einfach Wahnsinn! Hammer! Hammer, Hammer, Hammer!“ sein bewundernder Kommentar.

Dem Kandidaten Matthias aus Magdeburg brachte dieser Schuss 78.000 Euro ein. Er hatte Iris zwar nur 37 Äpfel zugetraut, lag mit dieser Schätzung aber um 4 Äpfel besser als die Fernsehzuschauer. 

Es war sicherlich eine tolle Erfahrung bei diesem Liveereignis mitzuwirken und sicher auch eine tolle Werbung für den Bogensport, der in Deutschland immer mehr Zulauf erfährt.

Bildmaterial  © ProSieben/Willi Weber  

 

Link zum Video von Pro 7:

 https://www.prosieben.de/tv/alle-gegen-einen/video/14-finale-wie-viele-aepfel-schiesst-die-bogenschuetzin-ab-clip

   
© S.F.T. 1926 e.V. (created by Frank Bödecker) E-Mail: