Durchwachsener zweiter Wettkampftag in den Bogenligen!

Drucken  

In Bestbesetzung und mit zwei Siegen, einem glatten 6:0 gegen den Krefelder SSK sowie einem ebenso ungefährdeten 6:2 Erfolg gegen den SC Solingen, startete unsere zweite Mannschaft in das Ligawochenende der Bogen-Landesliga  des Rheinischen Schützenbundes (RSB).   Einer unnötigen 1:7 Niederlage gegen das Bogenteam Cölln folgte noch vor der Pause ein 7:1 Sieg gegen MASA Mülheim. Überraschend klar siegten wir dann gegen den bis dahin in der Tabelle führenden TV Schiefbahn mit 6:2 Satzpunkten.  Zwischenzeitlich auf dem dritten Tabellenplatz liegend verspielten wir unsere gute Ausgangsposition mit einer 0:6 Niederlage gegen den Favoriten BSVB Aachen. Das abschließende Match gegen die Mannschaft des KKB Köln endete dann, nach einer 4:2 Führung für uns, nach unglücklichen  Ringverlusten im vierten Satz mit einem 5:5 Unentschieden. Alles in Allem konnten wir uns aber mit den neun Punkten aus sieben Partien auf den vierten Tabellenplatz verbessern. Nur drei Punkte Rückstand auf einen Podiumsplatz und sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge, sollten uns Selbstvertrauen für die noch ausstehenden beiden Wettkampftage geben.

Nicht so gut lief es für unsere erste Mannschaft in der Rheinlandliga. Zwar startete auch sie mit einem  überraschend klaren 6:2 gegen den Krefelder KSSK. Dem folgten aber erwartungsgemäß zwei 0:6 Niederlagen gegen die favorisierten Aufstiegsaspiranten der BSG Aachen und der BS Opladen. Leider verloren wir dann auch das vierte Match gegen den SC Solingen. Nach einer 4:0 Führung ging es am Ende mit einem 4:6 für die Klingenstädter in die Pause. Mit einer konzentrierten Leistung fuhren wir dann mit 6:0 gegen die BS Stommeln den erhofften zweiten Tagessieg ein. In einem engen Match gegen den  KKB Köln ergatterten wir nach einem 5:5 den letzten Matchpunkt des Tages. Die abschließende Partie des Spieltages gegen den SV Siegburg ging nach 3:1 Führung mit 3:7 verloren. Leider machte sich bei unserer jungen Mannschaft teilweise der Trainingsrückstand bemerkbar. Als Aufsteiger fehlt uns etwas die Lockerheit der letzten Saison. Mit fünf Punkten aus sieben Partien konnten wir uns zwar auf den fünften Tabellenplatz verbessern, doch der Abstand auf die Abstiegsränge beträgt nur drei Zähler.

Es bedarf also noch einiger Anstrengung und vielleicht etwas mehr Glück, um in den nächsten beiden Spieltagen den Klassenerhalt zu sichern.  

Beide Mannschaften würden sich sicher auch auf etwas mehr „Fanunterstützung“ bei den noch ausstehenden Wettkämpfen freuen!

 

Ergebnisse:



   
© S.F.T. 1926 e.V. (created by Frank Bödecker) E-Mail: