Beim 42. Dürener Hallenturnier konnten die Recurve-Bogenschützen des SFT St. Tönis erfreuliche Ergebnisse verbuchen.

Bei der wie gewohnt perfekt organisierten Traditionsveranstaltung, die in diesem Jahr wegen der CORONA-Pandemie unter strengen 2G-Regeln ausgetragen wurde, gilt zunächst den Bogenschützen der RSG Düren ein Lob für die perfekte Durchführung.

Sehenswerte Erfolge gab es für die sechs Teilnehmer des SFT.  Bei ihrer ersten Teilnahme an einem rekordberechtigten Hallenturnier siegte Helena Landwehrs nach nervösem Beginn und einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit guten 508 Ringen in der Schülerklasse A.      

Jakob Floeth belegte mit ebenfalls guten 470 Ringen in der Jugendklasse den dritten Rang. Den zweiten Rang belegte in der Masterklasse-Damen Sabine Möller (508 Ringe) und bei den Master-Herren wurde Arnd Gerke (436) fünfzehnter. In der Seniorenklasse gab es gleich zwei Podestplätze. Hier siegte Josef Gentges mit der persönlichen Bestleistung von 554 Ringen. Rang drei ging an Klaus Thiede mit sehr guten 519 Ringen.

Bei den Bezirksmeisterschaften des Bogensportverbandes NRW in Leverkusen sicherte sich Klaus Thiede als einziger Vertreter des SFT am Samstag mit 512 Ringen souverän den Titel in der Klasse Ü65. 

Ergebnisse:

   
© S.F.T. 1926 e.V. (created by Frank Bödecker)