Spannende Bogenwettkämpfe am 3. Ligawochenende

Drucken  

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten unsere beiden Ligamannschaften am dritten Wettkampfwochenende in Oberhausen.

Zwar startete die zweite Mannschaft in der Landesoberliga gleich mit einem Sieg gegen den direkten Verfolger in der Tabelle aus Stommeln, verlor aber dann unerwartet deutlich die folgenden Matches gegen BT Cölln 2, Aachen und die Gastgeber aus Oberhausen. Unerklärliche Fehlschüsse und Unkonzentriertheiten brachten die Mannschaft immer wieder ins Hintertreffen. 

Dies änderte sich auch in den letzten drei Begegnungen nach der Pause nicht merklich. So folgte einem knappen Sieg gegen den TSV Much zwei weitere Niederlagen gegen KKB Köln 2 und Tell Düsseldorf. Mit nur vier mageren Pünktchen aus den sieben Partien rutsche das Team vom vierten auf den sechsten Tabellenplatz ab. Nur ein Punkt vom Abstiegsplatz getrennt, aber auch nur drei Punkte hinter Rang drei. Noch ist alles möglich, aber hier bedarf es wohl noch einer deutlichen Leistungssteigerung und der Unterstützung der Fans, um nicht im Finale noch auf einen Abstiegsplatz landen! 

Bedeutend besser lief es da schon für die erste Mannschaft in der Rheinlandliga. Einem klaren 6:2 Auftaktsieg gegen Siegburg folgte ein ebenso überraschender 6:2 Erfolg über das favorisierte Team aus Opladen. Trotz sehr guter Leistungen gab es dann aber gegen die beiden Tabellenführer BT Cölln und TuS Holten zwei Niederlagen, auch wenn diese nach Ringen sehr knapp ausfielen. 

Nach der Pause fand das Team aber sehr schnell zurück in die Erfolgsspur. Mit ungefährdeten Siegen gegen RSG Düren 2 und dem Solinger SC war das Tagessoll eigentlich schon erfüllt.

In der letzten Runde wartete dann der KSSK Krefeld. Nach einem 0:2 Satzrückstand wurden die Seidenstädter dann mit einem fulminanten Endspurt am Ende mit 6:2 Punkten niedergerungen.

So belegt der SFT nach dem 3. Spieltag Platz 3 in der Tabelle. Da der Klassenerhalt nun fast gesichert scheint, könnte beim Ligafinale am 02.02.2020 in Düren das neue Saisonziel ein Platz auf dem „Treppchen“ werden. 

 

 

 

   
© S.F.T. 1926 e.V. (created by Frank Bödecker) E-Mail: